Ich erkläre, dass ich 18 Jahre oder älter bin.

Die Webseite, die Sie betreten, enthält für im Sinne des Waffengesetzes Erwerbsberechtigte bestimmte Informationen zu Schusswaffen. Zusätzliche Bedingung für den Zutritt auf diese Webseite ist Ihre Volljährigkeit. Sofern Sie nicht erwerbsberechtigt oder noch nicht 18 Jahre alt sind, betreten Sie diese Webseite bitte nicht. Durch Klicken auf 'Ich bin über 18 Jahre alt' bestätigen Sie, dass Sie volljährig sind und Inhaber einer Erwerbsberechtigung oder Händler für Schusswaffen und Munition sind.

Ich bin über 18 Jahre alt.

Ihr Internetbrowser ist veraltet

Damit der Konfigurator perfekt funktioniert, empfehlen wir, eine neuere Version des Browsers herunterzuladen. Es wird sicherer, schneller und komfortabler.

Es dauert nur wenige Sekunden:

  • KONFIGURATOR-GUIDE

    ZUSAMMENSTELLEN & ANSEHEN

    • Erstellen Sie eine Waffe nach Ihren Wünschen.
    • Der Konfigurator führt Sie leicht durch alle Parameter.
    • In jedem Schritt können Sie sich das Modell von drei Seiten ansehen.
  • KONFIGURATOR-GUIDE

    SPEICHERN & TEILEN

    • Sie können Ihre Waffe bei jedem Schritt speichern.
    • Über einen Link kehren Sie zu der Waffe zurück und können sie beenden.
    • Die Konfiguration der Waffe können Sie direkt mit Freunden per E-Mail oder FB teilen.
  • KONFIGURATOR-GUIDE

    BESTELLEN & BEZAHLEN ⅓

    • Bei der Bestellung wird eine Anzahlung in Höhe von 1/3 des Preises geleistet. Der Restbetrag wird bei der Übergabe bezahlt.
    • Wählen Sie den Abholort der Waffe.
    • Fügen Sie Zubehör oder garantierten Service hinzu.
    • Wir beginnen, Ihre Waffe zu produzieren und werden Sie über den Produktionsverlauf informieren.
  • KONFIGURATOR-GUIDE

    ABHOLEN & NACHZAHLEN

    • Die Waffe ist innerhalb von 30 Tagen fertig.
    • Sie erhalten eine Nachricht und können die Waffe innerhalb von 30 Tagen abholen.
    • Sie bezahlen den Restbetrag, legen Ihren Waffenschein und andere erforderlichen Unterlagen vor.
  • KONFIGURATOR-GUIDE

    GESCHENKKONTO EINRICHTEN

    • Geben Sie Ihren Freunden die Möglichkeit, Sie zu beschenken und richten Sie bei uns ein Geschenkkonto für Ihre konfigurierte Waffe ein.
    • Geschenkkonto einfach einrichten und einen Link senden.
    • Die Kontoeinrichtung können Sie auch als ein Geschenk für Freunde nutzen.
  • help slide
    Geschenksammlung-Guide

    GESCHENKKONTO EINRICHTEN & TEILEN

    • Haben Sie Ihre Waffe konfiguriert? Und möchten sie als Geschenk bekommen? Wählen Sie „Geschenkkonto einrichten“.
    • Senden Sie Ihren Freunden die Ansicht der zusammengestellten Waffe, damit sie Ihnen einen Beitrag für die Produktion leisten.
    • Zum Senden können Sie auch ein automatisches Formular nutzen und eine persönliche Nachricht hinzufügen.
  • help slide
    Geschenksammlung-Guide

    KONTO ONLINE VERWALTEN

    • Wir senden Ihnen einen Link für die Kontoverwaltung. Sie können prüfen, wieviel Geld beigetragen wurde und wieviel Zeit noch bleibt.
    • Sie haben 30 Tage, um den Zielbetrag zu sammeln.
    • Der Geschenkaufruf kann jederzeit unterbrochen werden und Sie erhalten das Geld in Form eines Gutscheins.
  • help slide
    Geschenksammlung-Guide

    Wir beginnen mit der Herstellung Ihrer Waffe, wenn:

    • Mindestens ein Drittel des Zielbetrages gesammelt wurde und Sie der Produktion zustimmen.
    • Sie warten 30 Tage ab, bis die Sammlung abgelaufen ist und heben mehr als ein Drittel des Preises ab.
    • Damit wird das Geschenkkonto geschlossen und der Restbetrag wird bei der Abholung der Waffe bezahlt.
  • help slide
    Geschenksammlung-Guide

    WAS, WENN DIE SAMMLUNG NICHT GELINGT

    • Wenn sich auf dem Geschenkkonto nicht ausreichend Mittel befinden und Sie die Waffe nicht bestellen, erhalten Sie diese Mittel in Form eines Gutscheins.

    Freuen Sie sich auf Ihre Sammlung? Wir halten Ihnen die Daumen!

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  1. EINFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN

    1. Diese Geschäftsbedingungen („Bedingungen“) der Gesellschaft CSC Arms Division GmbH, mit Sitz Rudolf-Braas-Str. 20, D-63150 Heusenstamm, Germany , Id.-Nr.: DE326760380 , eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Aschaffenburg, Aktenzeichen HRB15323 („Vertriebshändler“) regeln gegenseitige Rechte und Pflichten des Vertriebshändlers und einer anderen natürlichen oder juristischen Person („Kunde“), die im Zusammenhang mit dem zwischen dem Vertriebshändler und dem Kunden abgeschlossenen Kaufvertrag („Kaufvertrag“) oder auf dessen Grundlage entstanden sind. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn der Vertriebshändler stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, also auch dann, wenn der Vertriebshändler in Kenntnis der allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausführt.
    2. Gegenstand des Kaufvertrags ist die Verpflichtung des Vertriebshändlers, die nach besonderen Kundenanforderungen – festgelegt in der Bestellung gemäß Artikel 3.6 dieser Bedingungen – angefertigte Ware dem Kunden zu liefern, als auch die Verpflichtung des Kunden, den Kaufpreis für die bestellte Ware – festgelegt gemäß Artikel 3.9 dieser Bedingungen – dem Vertriebshändler zu bezahlen. Einzelheiten zum Kaufvertrag einschließlich des Vertragsschlusses sind in Artikel 3 dieser Bedingungen näher geregelt.
    3. Angesichts der Warenbeschaffenheit kann zum Kunden aus den in einschlägigen Rechtsvorschriften festgelegten Gründen nur eine Person werden, der die entsprechende gültige Berechtigung zum Besitz oder zum Tragen der Waffe ausgestellt wurde, d. h. eine Waffenbesitzkarte bzw. einer waffenrechtlichen Erwerbserlaubnis für Zwecke und für den Typ der zu bestellenden Ware. An Personen ohne Waffenbesitzkarte bzw. waffenrechtliche Erwerbserlaubnis für Zwecke und für den Typ der bestellten Ware wird die Ware nicht ausgehändigt, wobei der Vertriebshändler gemäß Artikel 7.4 dieser Bedingungen berechtigt ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten.
    4. Der Kaufvertrag wird zwischen dem Vertriebshändler und dem Kunden über eine Online-Plattform („Plattform“) abgeschlossen. Die Plattform ist auf der Webseite unter der Internetadresse https://www.czconfigurator.com/de/ („Webseite“) verfügbar, und zwar über die Schnittstelle der Webseite („Webschnittstelle der Webseite“).
    5. Betreiber der Plattform ist die Gesellschaft ZBROJOVKA BRNO, s. r. o. mit Sitz: Lazaretní 1/7, Zábrdovice, 615 00 Brno, Tschechische Republik, eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts in Brno, Id.-Nr.: 269 28 787, Aktenzeichen C 45994 („Betreiber der Plattform“).
    6. Die Plattform besteht aus einer Webanwendung, welche die Auswahl und Bearbeitung von Waren nach besonderen Kundenanforderungen innerhalb der vorab definierten Möglichkeiten („Konfigurator“) ermöglicht, und aus einem Internetgeschäft des Vertriebshändlers, über das der Kaufvertrag zwischen dem Vertriebshändler und dem Kunden abgeschlossen wird. Der Kunde betritt das Internetgeschäft des Vertriebshändlers unmittelbar aus dem Konfigurator durch das Klicken auf die Taste BEIM VERTRIEBSHÄNDLER BESTELLEN.
    7. Diese Bedingungen bilden einen untrennbaren Bestandteil des Kaufvertrags, wobei diese Tatsache vom Kunden durch seine zustimmende Erklärung in der Webschnittstelle der Webseite während des Prozesses der Erstellung einer Bestellung gemäß Artikel 3.6 dieser Bedingungen ausdrücklich bestätigt wird.
    8. Der Kaufvertrag und die Bedingungen sind in der deutschen Sprache ausgefertigt.
    9. Der Wortlaut dieser Bedingungen kann vom Vertriebshändler jederzeit einseitig geändert oder ergänzt werden. Von dieser Bestimmung bleiben die während der Wirksamkeit vorheriger Fassung der Bedingungen entstandenen Rechte und Pflichten des Vertriebshändlers und des Kunden unberührt; maßgebend ist daher die jeweils bei Abschluss des Vertrages gültige Fassung dieser Bedingungen.
    10. Handelt eine Person, von der die Ware beim Vertriebshändler gemäß diesen Bedingungen bestellt wird, in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, werden die Bestimmungen dieser Bedingungen und einschlägiger Rechtsvorschriften bezüglich von Verbrauchern im Verhältnis zwischen dieser Person und dem Vertriebshändler nicht angewendet.
  2. KONFIGURATOR

    1. Der Konfigurator ermöglicht dem Kunden die Auswahl und Anpassung von Waren und deren Zubehör nach besonderen Kundenanforderungen innerhalb definierter Möglichkeiten („Konfiguration“). Andere als definierte Möglichkeiten der Konfiguration sind unzulässig.
    2. Jede einzelne Handlung des Kunden, die innerhalb der Konfiguration im Konfigurator vorgenommen wurde, wird in der Visualisierung der konfigurierten Ware oder deren Zubehörs, als auch im Kaufpreis gemäß Artikel 3.9 dieser Bedingungen angezeigt.
    3. Sämtliche Abbildungen der Ware und deren Zubehörs innerhalb der Warenvisualisierung im Konfigurator sind illustrativ. Obwohl Vertriebshändler und Betreiber der Plattform bemüht sind, dass die Abbildungen der Warenvisualisierung und deren Zubehörs im Konfigurator der Wirklichkeit möglichst nahekommen, können die Abbildungen der Warenvisualisierung und deren Zubehörs von der tatsächlichen Ware und deren Zubehörs abweichen (z. B. Farbton, genaue Form, Größe, u. ä.). Auch das Gerät, das vom Kunden zur Nutzung des Konfigurators verwendet wird, kann einen Einfluss auf die Abbildungen der Warenvisualisierungen und deren Zubehörs haben, wie z. B. Bildschirmqualität und -auflösung des Gerätes.
    4. Der Kunde ist berechtigt, Änderungen der gewählten und anzufertigenden Ware und deren Zubehörs während der Konfiguration durch Eingabe einer gültigen E-Mail-Adresse an einer entsprechenden Stelle zu speichern, die dem Kunden nach dem Klicken auf die Taste „KONFIGURATION SPEICHERN“ im unteren Bereich der Plattform im Bereich Warenkonfigurationen angezeigt wird. Nach Eingabe der gültigen E-Mail-Adresse und nach dem Klicken auf die Taste „ABSENDEN“ kommt es zur Absendung an die genannte E-Mail-Adresse. Die übersendete E-Mail enthält einen Hyperlink und Abbildung der konfigurierten Ware („Hyperlink“).
    5. Nach dem Klicken auf den Hyperlink wird der Kunde auf den Konfigurator umgeleitet, wo die Konfiguration oder Abwicklung der Bestellung gemäß Artikel 3.6 dieser Bedingungen fortgesetzt werden kann.
    6. Der Kunde ist berechtigt, einzelne Versionen der konfigurierten Ware während der Konfiguration wiederholt zu speichern, and zwar auf eine Weise gemäß Artikel 2.4 dieser Bedingungen. Die letzte gespeicherte Version der konfigurierten Ware ist im Hyperlink 30 Tage ab dem Tag zugänglich, an dem die letzte Version der konfigurierten Ware gespeichert wurde.
    7. Nach dem Klicken auf den Hyperlink und nach Fortsetzung der Konfigurationen wird nach der wiederholten Speicherung der konfigurierten Ware nur die letzte Version der konfigurierten Ware gespeichert. Der Hyperlink, auf den die Person geklickt hat, leitet sie jeweils auf die letzte gespeicherte Version der konfigurierten Ware um, wobei die vorherigen Versionen nicht mehr gespeichert werden und nicht mehr verfügbar sind. Der Vertriebshändler oder der Betreiber der Plattform sind jederzeit berechtigt, die Aufbewahrungsfrist der konfigurierten Waffe nach eigenem Ermessen zu ändern oder aufzuheben, wobei sie nicht verpflichtet sind, den Kunden über die Änderung oder Aufhebung der Aufbewahrungsfrist zu informieren.
    8. Vom Kunden wird zur Kenntnis genommen, dass Konfigurator, Plattform, Webseiten, Webschnittstelle der Webseite oder deren einzelne Bereiche und Funktionen nicht ununterbrochen verfügbar sein müssen. Der Vertriebshändler oder der Betreiber der Plattform sind nicht verpflichtet, den Kunden über die Unverfügbarkeit des Konfigurators oder einzelnen Funktionen, bzw. Bereiche zu informieren.
  3. KAUFVERTRAG UND VERTRAGSSCHLUSS

    1. Der Kunde kann die Ware ohne vorherige Registrierung als Kunde direkt von der Webschnittstelle der Webseite bestellen und den Antrag auf Abschluss des Kaufvertrags übersenden.
    2. Die Webschnittstelle der Webseite enthält Informationen über die zu bestellende Ware samt aller Hauptmerkmale der Ware, als auch über andere einzelne Artikel, einschließlich sämtlicher Steuern und Gebühren. Die Warenpreise bleiben während der Darstellung in der Webschnittstelle der Webseite gültig. Die Präsentation der Ware auf der Webseite oder über die Webschnittstelle der Webseite stellt kein bindendes Angebot des Vertriebshändlers oder des Betreibers zum Abschluss eines Kaufvertrages dar.
    3. Entscheidet sich der Kunde, die Ware zu bestellen, beginnt der Prozess der Erstellung einer Bestellung gemäß Artikel 3.6 dieser Bedingungen durch das Klicken auf die Taste „BEIM VERTRIEBSHÄNDLER BESTELLEN“. Durch das Klicken auf die genannte Taste betritt der Kunde das Internetgeschäft des Vertriebshändlers, und zwar den Bereich des elektronischen Warenkorbs („Warenkorb“), mit dem der Kunde auch Zubehör oder sonstige mit einer Ware zusammenhängende Dienste bestellen kann. Der Prozess der Erstellung einer Bestellung wird vom Kunden danach unmittelbar vom Warenkorb aus durch das Klicken auf die Taste „WEITER“ fortgesetzt.
    4. Ohne Warenbestellung können über die Webschnittstelle nicht ausschließlich Zubehör oder sonstige mit einer Ware zusammenhängenden Dienste bestellt werden.
    5. Der Kunde wählt im nächsten Schritt aus, ob die Ware von ihm bestellt und der Antrag auf Abschluss des Kaufvertrags als natürliche Person, d. h. nicht als Unternehmer, („Verbraucher“) oder als eine Person übersendet wird, die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit („Unternehmer“) handelt. Nach der Wahl entsprechender Möglichkeit werden vom Kunden alle Pflichtfelder des Bestellformulars ausgefüllt.
    6. Das Bestellformular im Webseiten-Bereich für Verbraucher enthält vor allem folgende Informationen:
      • bestellte Ware;
      • Vorname und Name des Kunden;
      • E-Mail-Adresse des Kunden;
      • telefonischer Kontakt des Kunden;
      • Kontaktadresse (Straße, Nr., Ort, PLZ und Land) des Kunden;
    7. Zustellungsort der bestellten Ware, d. h. ein Ort mit Zustellungsadresse in der Bundesrepublik Deutschland oder Bezugsstellen des Vertriebshändlers, genannt in der Plattform, nach der Wahl des Verbrauchers.
    8. Das Bestellformular im Webseiten-Bereich für Unternehmer enthält vor allem folgende Informationen:
        bestellte Ware;
      • Vorname und Name;
      • E-Mail-Adresse;
      • telefonischer Kontakt;
      • Angaben zum Unternehmer (Handelsname/Handelsbezeichnung, Id.-Nr., St.-Nr.);
      • Geschäftsadresse des Unternehmers (Straße, Nr., Ort, PLZ und Land);
      • Zustellungsort der bestellten Ware, d. h. ein Ort mit Zustellungsadresse in der Bundesrepublik Deutschland oder Bezugsstellen des Vertriebshändlers, genannt in der Plattform, nach der Wahl des Unternehmers („Bestellung“).
    9. Neben dem Ausfüllen aller Pflichtfelder, die mit einem Sternsymbol (*) gekennzeichnet sind, muss sich der Kunde durch das Ankreuzen des entsprechenden Feldes mit diesen Bedingungen einverstanden erklären, um die Bestellung fortsetzen zu können, und bestätigen, dass er sich mit den Grundsätzen der Verarbeitung personenbezogener Daten vertraut gemacht hat. Ist der Kunde mit diesen Bedingungen nicht einverstanden, kann die Bestellung nicht abgewickelt werden.
    10. Nach dem Ausfüllen aller Pflichtangaben (mit einem Sternsymbol (*) gekennzeichnet) wird vom Kunden der Prozess der Erstellung einer Bestellung durch das Klicken auf die Taste „WEITER“ fortgesetzt. Wird vom Kunden eine der Pflichtangaben nicht ausgefüllt, kann der Prozess der Erstellung einer Bestellung nicht fortgesetzt werden und nach dem Klicken auf die Taste „WEITER“ wird er auf Angaben hingewiesen, die nicht ausgefüllt, bzw. nicht im richtigen Format ausgefüllt wurden.
    11. Dem Kunden wird vor Absendung der Bestellung der Gesamtkaufpreis angezeigt. Der Gesamtkaufpreis ist die Summe von Preisen der Waren, die sich im Warenkorb befinden, einschließlich aller damit zusammenhängenden Dienste und des Zubehörs, bzw. der Steuern oder sonstiger Gebühren und des Preises für den Warentransport an den Zustellungsort der Ware („Kaufpreis“).
    12. Der Kunde wählt in einem nächsten Schritt eine der Zahlungsarten für die Bezahlung der Ware.
    13. Vor Absendung der Bestellung ermöglicht die Webschnittstelle der Webseite dem Kunden die Überprüfung seiner Bestellung und Änderung von Angaben, die von ihm in der Bestellung gemacht wurden. Der Kunde übersendet die Bestellung an den Vertriebshändler durch das Klicken auf die Taste „BESTELLUNG ABSCHLIESSEN UND BEZAHLEN“. Die in der Bestellung gemachten Angaben gelten als richtig. Die übersendete Bestellung des Kunden gilt als sein rechtsverbindlicher Antrag auf Abschluss des Kaufvertrags gemäß diesen Bedingungen. Der Kunde ist an die Bestellung für die Dauer von 30 Werktagen nach Abgabe der Bestellung gebunden; das gegebenenfalls gemäß Artikel 3.17 dieser Bedingungen bestehende Recht des Kunden, die Bestellung zu widerrufen, bleibt hiervon unberührt. Der Kunde wird über den Zugang der Bestellung an den Vertriebshändler per E- Mail-Nachricht informiert, die an die in der Bestellung genannte Adresse übersendet wird. In einer solchen E-Mail-Nachricht liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt.
    14. Der Kunde wählt im nächsten Schritt eine der Zahlungsarten für den Vorschuss des Kaufpreises, der zur Bezahlung von Kosten dient, die mit Sicherstellung der Warenanpassung an besondere Kundenanforderungen verbunden sind. Der Vorschuss beträgt 1/3 des Gesamtkaufpreises inkl. MwSt. („Vorschuss“).
    15. Der Kunde wird den Vorschuss dem Vertriebshändler unmittelbar nach Absendung der Bestellung zu bezahlen, und zwar auf eine Weise gemäß Artikel 3.12 dieser Bedingungen, spätestens jedoch innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Absendung der Bestellung. Der Vorschuss ist fällig zum Zeitpunkt der Absendung der Bestellung gemäß Artikel 3.11 dieser Bedingungen. Der Restbetrag des Kaufpreises, d. h. 2/3 des Kaufpreises, wird vom Kunden per bargeldlose Zahlung über Kreditkarte oder in bar nach der Wahl des Kunden bezahlt, und zwar unmittelbar vor Übergabe bestellter Ware an den Kunden an einem Zustellungsort, der gemäß Artikel 3.6 dieser Bedingungen festgelegt wurde.
    16. Über die erfolgreiche Vornahme der Bezahlung des Vorschusses und über die Akzeptanz der Bestellung wird der Kunde durch eine E-Mail-Nachricht informiert, die an die in der Bestellung genannte E-Mail-Adresse übersendet wird. Der Kunde wird gleichzeitig auf dieselbe Weise über den Beginn der Herstellung der Ware informiert.
    17. Wird vom Kunden der Vorschuss bezahlt, wobei die Bestellung gemäß Artikel 3.18 dieser Bedingungen als an den Vertriebshändler nicht zugestellt gelten wird, bzw. wird die Bestellung gemäß Artikel 3.19 dieser Bedingungen vom Vertriebshändler nicht akzeptiert, so wird der Vorschuss vom Vertriebshändler dem Kunden auf ein Konto zurückerstattet, von dem der Vorschuss seitens des Kunden bezahlt wurde. Sollte es nicht möglich sein, den Vorschuss dem Kunden aufs Konto zurückzuerstatten, von dem der Vorschuss bezahlt wurde, wird der Vorschuss dem Kunden vom Vertriebshändler per Überweisung auf ein Konto zurückerstattet, dessen Nummer ihm vom Kunden angezeigt wird. Für die Zwecke der Rückerstattung des Vorschusses ist der Kunde verpflichtet, dem Vertriebshändler nach dessen Aufforderung eine Kontonummer zu übersenden, wo der Vorschuss vom Vertriebshändler an den Kunden zurückzuerstatten ist. Der Vorschuss wird dem Kunden vom Vertriebshändler spätestens innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Anzeige der Kontonummer seitens des Kunden nach vorstehendem Satz zurückerstattet.
    18. Der Vertriebshändler ist berechtigt, den Kunden vor dem Abschluss des Kaufvertrags je nach Merkmalen der Bestellung, vor allem angesichts der Menge bestellter Ware, des Kaufpreises und etwaiger Transportkosten, um die zusätzliche Bestätigung der Bestellung zu ersuchen, und zwar auch in schriftlicher Form.
    19. Der Kunde ist berechtigt, die Bestellung zu stornieren oder zu ändern, und dadurch seinen Antrag auf Abschluss des Kaufvertrags ohne irgendwelche Sanktionen zurückzuziehen oder anzupassen, und zwar bis zum Zeitpunkt der Annahme des Vorschlags auf Abschluss des Kaufvertrags seitens des Vertriebshändlers auf eine Weise gemäß Artikel 3.19 dieser Bedingungen.
    20. Der Vertriebshändler ist berechtigt, eine Bestellung, die nicht gemäß diesen Bedingungen abgesendet wurde, nicht anzunehmen oder dem Kunden zur Ergänzung zurückzugeben und diesem eine angemessene Frist zu diesem Zweck zu gewähren. Fruchtloser Verlauf gewährter Frist hat zur Folge, dass die Bestellung des Kunden als eine Bestellung gilt, die der Vertriebshändler nicht angenommen hat. Sollte die Lieferung der vom Kunden bestellten Ware nicht möglich sein, wird der Vertriebshändler die Bestellung nicht annehmen. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande. Der Vertriebshändler wird den Kunden hierüber unverzüglich informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.
    21. Der Kaufvertrag wird durch Annahme des Antrags auf Abschluss des Kaufvertrags, d. h. der Bestellung seitens des Vertriebshändlers abgeschlossen. Als Annahme seitens des Vertriebshändlers gilt die ausdrückliche Annahme des Antrags auf Abschluss des Kaufvertrags seitens des Vertriebshändlers. Über die Annahme der Bestellung wird der Kunde durch eine E-Mail-Nachricht informiert, die an die in der Bestellung genannte E-Mail-Adresse des Kunden übersendet wird. Kommt es innerhalb von 30 Werktagen zu keiner Annahme der Bestellung seitens des Vertriebshändlers, gilt es, dass der Kunde nicht mehr an die Bestellung gebunden ist.
    22. Um jegliche Zweifel zu vermeiden, gilt es, dass der Kaufvertrag nicht abgeschlossen ist, bevor die Bestellung des Kunden vom Vertriebshändler angenommen, bzw. mit Vorbehalt angenommen wurde. Vom Kunden wird zur Kenntnis genommen, dass der Vertriebshändler nicht verpflichtet ist, den Kaufvertrag mit dem Kunden abzuschließen, und zwar vor allem, jedoch nicht ausschließlich, wenn es sich hierbei um eine Person handelt, von der eine vertragliche Verpflichtung gegenüber dem Vertriebshändler oder diese Bedingungen vorher wesentlich verletzt wurden, bzw. um eine Person, die in Verzug mit Bezahlung fälliger Verbindlichkeiten gegenüber dem Vertriebshändler ist.
    23. Der Vertriebshändler beginnt mit der Anfertigung der Ware nach den besonderen Kundenanforderungen erst nach Bezahlung des Vorschusses seitens des Kunden. Als Bezahlung des Vorschusses gilt für Zwecke dieser Bedingungen die Gutschrift des ganzen Vorschussbetrags auf einem vom Vertriebshändler festgelegten Konto.
    24. Durch Absendung der Bestellung erklärt sich der Kunde mit diesen Bedingungen einverstanden und erklärt, dass er die Möglichkeit hatte, sich mit diesen Bedingungen vor Absendung der Bestellung vertraut zu machen. Die Bedingungen sind für den Kunden jederzeit auf der Webseite im entsprechenden Bereich verfügbar.
    25. Angesichts der Tatsache, dass der Umgang mit Waffen besonderen rechtlichen Regelungen unterliegt, ist der Kunde verpflichtet, dem Vertriebshändler oder einem von ihm Beauftragten unmittelbar vor Übernahme der gemäß Artikel 3.6 dieser Bedingungen festgelegten bestellten Ware alle Unterlagen zur Einsicht vorzulegen, die in einschlägigen Rechtsvorschriften gefordert werden, um die Befähigung des Kunden dazu nachzuweisen, die bestellte Ware zu halten, und zwar vor allem, jedoch nicht ausschließlich, die Waffenbesitzkarte bzw. waffenrechtliche Erwerbserlaubnis, als auch einen gültigen Identitätsnachweis.
  4. VERTRAGSSTRAFEN

    1. Bei einer Verletzung von Pflichten seitens des Kunden, aufgrund dessen der Vertriebshändler berechtigt ist, vom Kaufvertrag gemäß Artikel 7.13 oder 7.14 dieser Bedingungen zurückzutreten, ist der Kunde verpflichtet, eine Vertragsstrafe in der Höhe des Vorschusses dem Vertriebshändler zu bezahlen. Das Recht des Vertriebshändlers auf den Rücktritt vom Kaufvertrag aus Gründen gemäß Artikel 7.13 oder 7.14 der Bedingungen bliebt hiervon unberührt.
    2. Vom Kunden wird zur Kenntnis genommen, dass die Höhe der Vertragsstrafe den Gesamtkosten des Vertriebshändlers entspricht, welche nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge für die Anfertigung der Ware nach Kundenspezifikation zu erwarten sind, einschließlich der damit zusammenhängenden Kosten (Transport, Verwaltung, u. ä.). Dem Kunden bleibt ausdrücklich vorbehalten nachzuweisen, dass die vorgenannten Kosten nicht entstanden oder wesentlich niedriger als der von dem Kunden gezahlte Vorschuss sind.
    3. Der Vertriebshändler ist berechtigt, die Vertragsstrafe gemäß Artikel 4.1 dieser Bedingungen gegen den vom Kunden aufgrund dieser Bedingungen bezahlten Vorschuss aufzurechnen.
  5. ERMÄSSIGUNGSCODES

    1. Der Kunde ist berechtigt, während der Erstellung einer Bestellung die vom Vertriebshändler oder von Dritten zur Verfügung gestellten Ermäßigungscodes an entsprechender Stelle innerhalb des Prozesses der Bestellung einzugeben. Sofern nicht etwas anderes ausdrücklich festgelegt wurde, können die Ermäßigungscodes nicht wiederholt angewendet werden und sie können auch nicht kombiniert werden. Die Ermäßigungscodes können darüber hinaus nicht bei Waren im Ausverkauf, bei Aktionswaren oder bei bereits ermäßigten Waren angewendet werden.
    2. Beim Rücktritt vom Kaufvertrag aus irgendwelchen Gründen oder wegen einer anderen begründeten Warenrückgabe, die unter Anwendung des Ermäßigungscodes gekauft wurde, hat der Kunde den Anspruch auf Rückerstattung nur eines Betrags, der von ihm für den Wareneinkauf durch Geldmittel tatsächlich bezahlt wurde.
    3. Ist die Gültigkeitsdauer des Ermäßigungscodes beschränkt, so ist der Kunde berechtigt, den Ermäßigungscode nur bis Ablauf seiner Gültigkeitsdauer zu verwenden. Der Vertriebshändler erstattet kein Geld oder eine andere Art der Kompensation für den unverwendeten Wert des Ermäßigungscodes.
    4. Der Ermäßigungscode kann nicht gegen Geld getauscht werden. Bezieht der Kunde die Ware zu einem niedrigeren Preis im Vergleich zum Wert des Ermäßigungscodes, hat er keinen Anspruch auf die Nachzahlung vom Wert des Ermäßigungscodes oder auf einen neuen Ermäßigungscode für den restlichen Wert des ursprünglich angewendeten Ermäßigungscodes.
    5. Wird der Ermäßigungscode im Widerspruch zu diesen Bedingungen angewendet, hat der Vertriebshändler das Recht, derartig angewendeten Ermäßigungscode abzulehnen und vom abgeschlossenen Kaufvertrag zurückzutreten.
  6. KAUF UND SCHENKEN DES KREDITS ZUM WARENEINKAUF

    1. Um den Kaufpreis oder ein Teil dessen zu bezahlen, kann vom Kunden innerhalb des Prozesses der Erstellung einer Bestellung das zweckgebundene Konto zur Bezahlung des Kaufpreises oder ein Teil dessen über Schenkungen von Dritten („Konto“) angelegt werden.
    2. Das Konto wird vom Kunden selbständig für jede Ware angelegt. Für eine Ware kann nur ein Konto angelegt werden. Bei der Bestellung mehrerer Waren ist es notwendig, ein selbständiges Konto für jede Ware anzulegen.
    3. Der Prozess der Kontoeröffnung besteht aus folgenden Schritten:
      • der Kunde klickt im Webseiten-Bereich Zahlung auf die Taste „KONTO“;
      • durch das Klicken seitens des Kunden auf die Taste „KONTO ANLEGEN“ wird das Konto angelegt.
    4. Über die Kontoeröffnung wird der Kunde per E-Mail-Nachricht informiert, die an die innerhalb des Prozesses der Bestellung genannte E-Mail-Adresse übersendet wird. Die übersendete E-Mail-Nachricht enthält einen Hyperlink, der mit anderen Personen geteilt werden kann und über den ein Dritter zur Bezahlung des Kaufpreises oder eines Teils davon beitragen kann („Link zur Schenkung“).
    5. Der Beitrag für den Kunden zur Bezahlung des Kaufpreises („Beitrag“) kann nach Erfüllung aller in diesen Bedingungen festgelegten Voraussetzungen von jeder Person geleistet werden, die rechtsfähig und geschäftsfähig sowie älter als 18 Jahre alt ist und über den Zugang zum Link zur Schenkung verfügt („Schenkungsgeber“). Der Beitrag kann ausschließlich zum Einkauf jener Ware verwendet werden, für die das Konto angelegt wurde.
    6. Mit der Kontoeröffnung erklärt der Kunde, dass alle Beiträge, die ihm von Schenkungsgebern geleistet werden, von ihm angenommen werden.
    7. Um den Beitrag zu leisten, ist der Schenkungsgeber verpflichtet, einen Kredit („Kredit“) auf der Webseite beim Vertriebshändler zu kaufen. Die Beiträge werden dem Kunden in der Form des Kredits geleistet. Der Kredit wird demjenigen Kundenkonto und derjenigen Ware gutgeschrieben, für die der Schenkungsgeber den Kredit erwirbt.
    8. Der Preis eines Kredits beträgt ein (1) Euro. Die niedrigste Anzahl von Krediten, die vom Schenkungsgeber gekauft werden kann, ist zehn (10) Kredite. Der Kauf von weniger als zehn (10) Krediten ist nicht möglich. Der Kredit kann nicht in kleinere Teile als ein (1) Kredit geteilt werden.
    9. Der Kauf des Kredits erfolgt seitens des Schenkungsgebers wie folgt:
      • Schenkungsgeber klickt auf den Link zur Schenkung;
      • Schenkungsgeber wird nach dem Klicken auf den Link auf die Webseite, in den Bereich Krediteinkauf und Beitragsleistung umgeleitet;
      • um Kredite zu kaufen, hat der Schenkungsgeber seinen Vornamen und Namen, E-Mail-Adresse sowie die Anzahl von Krediten, die der Schenkungsgeber kaufen möchte, anzugeben;
      • durch das Ankreuzen entsprechender Felder erklärt sich der Schenkungsgeber mit diesen Bedingungen einverstanden und bestätigt, dass er sich mit Grundsätzen der Verarbeitung personenbezogener Daten vertraut gemacht hat;
      • vor dem Klicken auf die Taste „KREDIT KAUFEN UND SCHENKEN“ wird der Schenkungsgeber aufgefordert, die Zahlungsart zu wählen und Zahlung des Kaufpreises für den Kredit vorzunehmen („Kauf des Kredits“).
      • durch das Klicken auf die Taste „KREDIT KAUFEN UND SCHENKEN“ erklärt und übersendet der Schenkungsgeber an den Vertriebshändler seine Willensäußerung, den Kaufvertrag mit dem Vertriebshändler abzuschließen, dessen Gegenstand die vom Schenkungsgeber gewählte Anzahl von Krediten ist („Kaufvertrag über Kredit“), und äußert darüber hinaus seinen Willen, den ganzen gekauften Kredit dem Kunden gemäß Artikel 6.14 dieser Bedingungen zu schenken;
    10. Die vom Schenkungsgeber innerhalb des Prozesses vom Kauf des Kredits gemachten Angaben gelten als richtig.
    11. Der Zeitpunkt der Eingabe und Absendung der Willenserklärung des Schenkungsgebers, den Kaufvertrag über Kredit mit dem Vertriebshändler gemäß Artikel 6.9(e) dieser Bedingungen abzuschließen, gilt als Abschluss des Kaufvertrags über Kredit gemäß diesen Bedingungen. Über den Abschluss des Kaufvertrags über Kredit wird der Schenkungsgeber per E-Mail-Nachricht verständigt, die an die innerhalb des Prozesses vom Kauf des Kredits genannte E-Mail-Adresse gesendet wird. Der Zeitpunkt der Zustellung der E-Mail-Nachricht nach vorstehendem Satz hat keinen Einfluss auf den Abschluss des Kaufvertrags über Kredit. Wenn der Schenkungsgeber Verbraucher ist (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht dem Schenkungsgeber nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu. Wenn der Schenkungsgeber den Kaufvertrag über Kredit widerruft, hat der Vertriebshändler erhaltene Zahlungen an den Schenkungsgeber zurückzuzahlen und der Schenkungsgeber wird die erworbenen Kredite zurückgeben. Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der Widerrufsbelehrung gemäß Artikel 7 mit der Maßgabe, dass die Widerrufsfrist vierzehn (14) Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses beginnt.
    12. Der Kaufpreis für Kredit ist fällig zum Zeitpunkt des Abschlusses des Kaufvertrags über Kredit gemäß Artikel 6.11 dieser Bedingungen. Wird vom Schenkungsgeber der Kaufpreis für Kredit nicht innerhalb von drei (3) Tagen nach Abschluss des Kaufvertrags über Kredit bezahlt, erlischt der Kaufvertrag über Kredit automatisch. Als Bezahlung des Kaufpreises für Kredit gilt ein Zeitpunkt, in dem der ganze Kaufpreis für Kredit dem Konto des Vertriebshändlers gutgeschrieben wurde.
    13. Das Eigentumsrecht am Kredit geht auf den Schenkungsgeber zu dem Zeitpunkt über, wenn der Kaufpreis für Kredit dem Konto des Vertriebshändlers gutgeschrieben wird. Der Kredit wird dem Schenkungsgeber übergeben, nachdem der Kredit dem Konto des Kunden gutgeschrieben wurde.
    14. Der Schenkungsgeber überlässt im Zeitpunkt des Erwerbs des Kredits gemäß Artikel 6.13 dieser Bedingungen den Kredit unentgeltlich dem Kunden („Schenkung“). Im Zeitpunkt der Schenkung kommt es zum Abschluss des Schenkungsvertrags zwischen dem Kunden und dem Schenkungsgeber, als auch zum Übergang des Kredits auf den Kunden.
    15. Der Beitrag kann an den Kunden innerhalb von 30 Tagen ab dem Tag geleistet werden, an dem das Konto angelegt wurde, es sei denn dass die Leistung der Beiträge aufs Konto vom Kunden selbst früher beendet wird. Die Webschnittstelle der Seite ermöglicht dem Kunden und Dritten, den aktuellen Stand des Kontos kontinuierlich zu überwachen.
    16. Erreicht die Höhe des Beitrags auf dem Konto vor Ablauf von 30 Tagen ab dem Tag der Kontoeröffnung eine Anzahl von Krediten, die dem Vorschuss gleicht oder höher ist, erlaubt die Webschnittstelle der Webseite dem Kunden durch das Klicken auf die Taste „KONTO SCHLIESSEN UND BEIM VERTRIEBSHÄNDLER BESTELLEN“ dem Schenkungsgeber, Beiträge aufs Konto abzusenden („Kontoschließung“) und die Bestellung abzusenden. Durch das Klicken auf die Taste „KONTO SCHLIESSEN UND BEIM VERTRIEBSHÄNDLER BESTELLEN“ kommt es:
      • zur Absendung der Bestellung mit Wirkungen gemäß Artikel 3.11 dieser Bedingungen; und
      • zur Kontoschließung; d. h. Unmöglichkeit, weitere Beiträge anzunehmen.
    17. Kommt es zur Kontoschließung und zur Absendung der Bestellung gemäß Artikel 6.16 dieser Bedingungen und die Höhe des Beitrags auf dem Konto enthält bereits eine Anzahl von Krediten, die dem Vorschuss gleicht oder höher ist, wird vom Kredit automatisch der Vorschuss bezahlt und ein Teil des Kredits, der die Höhe des Vorschusses übersteigt, wird automatisch zur Bezahlung des Kaufpreises verwendet. Genügt der Kredit nicht, um den ganzen Kaufpreis zu bezahlen, ist der Kunde verpflichtet, den restlichen Teil des Kaufpreises gemäß diesen Bedingungen zu bezahlen.
    18. Kommt es nicht zur Kontoschließung und zur Absendung der Bestellung gemäß Artikel 6.16 dieser Bedingungen, wird das Konto nach Ablauf von 30 Tagen ab der Kontoeröffnung automatisch geschlossen. Je nach der Höhe des Beitrags auf dem Konto ist der Kunde berechtigt:
      • wenn die Höhe des Beitrags auf dem Konto eine Anzahl von Krediten erreicht, die dem Vorschuss gleicht oder höher und gleichzeitig niedriger als der Kaufpreis ist:
        • die Bestellung abzusenden, wobei vom Kredit der Vorschuss und ein Teil des Kaufpreises bezahlt wird, welcher der Anzahl von Krediten entspricht, die den Betrag des Vorschusses übersteigen; der Kunde ist verpflichtet, einen Teil des Kaufpreises, der vom Kredit nicht bezahlt wird, gemäß diesen Bedingungen zu bezahlen; oder
        • die Bestellung nicht abzusenden und um die Rückzahlung zu ersuchen, die der aktuellen restlichen Höhe des Kredits auf dem Konto entspricht;
      • wenn die Höhe des Beitrags auf dem Konto eine Anzahl von Krediten erreicht, die dem Kaufpreis gleicht oder höher ist:
        • die Bestellung abzusenden, wobei Vorschuss und Kaufpreis automatisch vom Kredit bezahlt werden und für die Anzahl von Krediten, die den Kaufpreis übersteigen, wird der angezahlte Betrag gemäß Artikel 6.19 und 6.20 dieser Bedingungen zurückgezahlt; oder
        • die Bestellung nicht abzusenden und um die Rückzahlung gemäß Artikel 6.19 und 6.20 dieser Bedingungen in einer Höhe zu ersuchen, die der aktuellen restlichen Höhe des Kredits auf dem Konto entspricht.
    19. In den Fällen gemäß Artikel 6.18 dieser Bedingungen wird der angezahlte Betrag an den Kunden zurückgezahlt.
    20. Ein (1) Kredit hat für Zwecke der Bezahlung des Kaufpreises oder des Vorschusses, den Wert von einem (1) Euro (1 Kredit = 1 Euro).
  7. RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG / WIDERRUFSRECHT

    1. Wenn der Kunde Verbraucher ist (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht dem Kunden nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.
    2. Macht der Kunde als Verbraucher von seinem Widerrufsrecht gemäß Artikel 7 Gebrauch, so hat er die Kosten der Rücksendung der Ware zu tragen.
    3. Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der folgenden
  8. WIDERRUFSBELEHRUNG

    1. Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
    2. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter die Ware in Besitz genommen hat.
    3. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail-Nachricht) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das auf der Webseite zur Verfügung gestellte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich per E-Mail-Nachricht eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
    4. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.
  9. FOLGEN DES WIDERRUFS

    1. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Ware zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
    2. Sie haben die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet haben, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.
    3. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware.
    4. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
  10. AUSNAHMEN VOM WIDERRUFSRECHT

    1. Das Widerrufsrecht des Kunden besteht gemäß § 314 g Abs. 2 Nr. 1 BGB nicht, bei einem Kaufvertrag zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind.
  11. ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

    1. Der Vertriebshändler ist – außer den in diesen Bedingungen oder im Gesetz genannten Fällen – berechtigt, vom Kaufvertrag auch dann zurückzutreten, wenn die Ware vom Kunden nicht auf eine Weise gemäß diesen Bedingungen übernommen wird.
    2. Der Vertriebshändler ist insbesondere berechtigt, vom Kaufvertrag auch dann zurückzutreten, wenn vom Kunden unmittelbar vor der Übernahme bestellter Ware nicht alle in Rechtsvorschriften festgelegten Belege zum Nachweisen der Berechtigung zum Wareneinkauf vorgelegt werden, vor allem, jedoch nicht ausschließlich Belege gemäß Artikel 3.23 dieser Bedingungen.
    3. Von dem Rücktritt vom Vertrag seitens des Vertriebshändlers bleibt die Geltendmachung des Anspruchs auf die Bezahlung der Vertragsstrafen gemäß diesen Bedingungen unberührt.
  12. WARENANLIEFERUNG UND -ANNAHME

    1. Der Kunde ist aufgrund des gültig abgeschlossenen Kaufvertrags verpflichtet, die bestellte Ware anzunehmen, und zwar an einem Ort der Warenzustellung, der gemäß Artikel 3.6 dieser Bedingungen festgelegt wurde.
    2. Der Vertriebshändler ist verpflichtet, die vom Kunden bestellte Ware an einen Zustellungsort anzuliefern, der gemäß Artikel 3.6 dieser Bedingungen festgelegt wurde.
    3. Die Annahme bestellter Ware seitens des Kunden ist ausschließlich persönlich an einem Zustellungsort möglich, der gemäß Artikel 3.6 dieser Bedingungen festgelegt wurde, und zwar bei gleichzeitiger Erfüllung folgender Voraussetzungen:
      • Vorlage der Belege gemäß Artikel 3.23 dieser Bedingungen; und
      • Bezahlung des ganzen Kaufpreises an den Vertriebshändler.
    4. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung („Gefahrübergang“) an der Ware geht mit der Übergabe auf den Kunden über.
    5. Wenn der Kunde kein Verbraucher ist, setzen etwaige Mängelansprüche des Kunden voraus, dass er seinen gesetzlichen Untersuchungs- und Rügepflichten (§§ 377, 381 HGB) nachgekommen ist.
  13. WEITERE RECHTE UND PFLICHTEN DER VERTRAGSPARTEIEN

    1. Für die Erledigung von Beschwerden des Kunden, der ein Verbraucher ist, sorgt der Vertriebshändler über die E-Mail-Adresse [email protected] und unter der Telefonnummer +49 173 9449750. Die Information über die Erledigung einer Beschwerde des Kunden wird vom Vertriebshändler an die in der Bestellung genannte E-Mail-Adresse des Kunden übersendet.
    2. Streitbeilegung: Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/?event=main.trader.register. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet.
  14. SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN

    1. Der Schutz personenbezogener Daten des Kunden wird gewährt gemäß Gesetz Nr. 18/2018 der Gesetzsammlung zum Schutz personenbezogener Daten in der Fassung späterer Vorschriften, als auch gemäß Verordnung (EU) des Europäischen Parlaments und des Rates Nr. 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (Datenschutz-Grundverordnung).
    2. Ausführliche Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten sind den Grundsätzen der Verarbeitung personenbezogener Daten und den Grundsätzen der Verwendung von Cookies, verfügbar auf der Webseite im Bereich Schutz personenbezogener Daten, zu entnehmen.
  15. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

    1. Enthält das durch den Kaufvertrag gegründete Rechtsverhältnis ein internationales Element und ist an dem Vertragsverhältnis ein Verbraucher nicht beteiligt, dann erklären die Vertragsparteien, dass ihr Rechtsverhältnis sich nach der Rechtsordnung der Slowakischen Republik richtet, unter Ausschluss internationalen Einheitsrechts, insbesondere des UN-Kaufrechts (CISG). Für Rechtsverhältnisse mit Verbrauchern gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Wenn der Kunde die Bestellung als Verbraucher abgegeben hat und zum Zeitpunkt der Bestellung seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land als der Bundesrepublik Deutschland hat, bleiben die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der vorgenannten Rechtswahl unberührt.
    2. Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher – auch internationaler Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeit der Geschäftssitz des Vertriebshändler in Aschaffenburg. Der Vertriebshändler ist jedoch in allen Fällen auch berechtigt, Klage am Erfüllungsort der Lieferverpflichtung oder am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu erheben.
    3. Ist oder wird eine der Bestimmungen dieser Bedingungen ungültig oder unwirksam, so werden statt ungültiger Bestimmungen solche angewendet, deren Sinn den ungültigen Bestimmungen am nächsten kommt. Von der Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung bleibt die Gültigkeit sonstiger Bestimmungen dieser Bedingungen unberührt.

Aktuelle Kontaktangaben des Vertriebshändlers sind der Webseite zu entnehmen.
Diese Bedingungen treten in Kraft und werden wirksam am 31.8.2020

GRUNDSÄTZE DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN UND GRUNDSÄTZE DER VERWENDUNG VON COOKIES

  1. EINFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN

    1. Die Gesellschaft ZBROJOVKA BRNO, s. r. o. mit Sitz: Lazaretní 1/7, Zábrdovice, 615 00 Brno, Tschechische Republik, Id.-Nr.: 269 28 787, eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts in Brno, Abteil C, Einlage Nr. 45994 („Betreiber der Plattform“) und die Gesellschaft CSC Arms Division GmbH mit Sitz: Rudolf-Braas-Str. 20, D-63150 Heusenstamm, Germany, Id.-Nr.: DE326760380, eingetragen HRB15323 in Aschaffenburg, („Vertriebshändler“ und gemeinsam mit dem Betreiber der Plattform auch „Betreiber“ genannt) auf der Webseite https://www.czconfigurator.com/de/ („Webseite“) und auf Webseiten Dritter, die den Betreibern personenbezogene Daten zur Verfügung stellen („Grundsätze“).
    2. Der Betreiber der Plattform ist Betreiber einer Online-Plattform, die unter der Internetadresse https://www.czconfigurator.com/de/ („Plattform“) erreichbar ist. Auf der Plattform befindet sich eine Anwendung des Betreibers der Plattform, welche die Warenauswahl und -bearbeitung („Konfigurator“) ermöglicht sowie ein Online Shop des Vertriebshändlers, über den der Vorvertrag zwischen dem Vertriebshändler und dem Kunden abgeschlossen wird, wobei Gegenstand des Vertrags der Kauf der im Konfigurator bearbeiteten Waren ist („Vertrag“).
    3. Der Betreiber der Plattform beliefert den Vertriebshändler mit den im Konfigurator bearbeiteten Waren, die dann vom Vertriebshändler auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland vertrieben werden. Ins Vertragsverhältnis mit dem Kunden tritt der Vertriebshändler über die Plattform ein.
    4. Die Verantwortlichen sind in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten gemeinsame Verantwortliche gemäß Artikel 26 der DSGVO. Das gegenseitige Verhältnis zur Regelung von Rechten und Pflichten der Verantwortlichen in Bezug auf personenbezogene Daten ist in der Vereinbarung zwischen den Verantwortlichen über die Verantwortlichkeit bei der Verarbeitung personenbezogener Daten („Vereinbarung“) vom 21.9.2020 geregelt, die auf unbestimmte Zeit geschlossen wurde. Gegenstand der Vereinbarung ist die Abgrenzung gegenseitiger Rechte und Pflichten der Verantwortlichen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, vor allem in Bezug auf betroffene Personen.
    5. Die Verantwortlichen verarbeiten insbesondere personenbezogene Daten von dennachfolgenden betroffenen Personen:
      • Kunden, d. h. natürliche Personen, die einen Vertrag über die Plattform mit dem Vertriebshändler abgeschlossen haben, bzw. juristische Personen, die einen Vertrag mit dem Vertriebshändler abgeschlossen haben („Kunden“);
      • natürliche Personen, die das zweckgebundene Konto des Kunden mit einem Geldbetrag dotiert haben, um die im Konfigurator bearbeiteten Waren zu kaufen;
      • natürliche Personen, die das Ergebnis der Warenkonfiguration aus dem Konfigurator gespeichert haben;
      • Besucher der Plattform
      • (zusammen: „
      • betroffene Personen
      • “).
    6. Einzelne Zwecke, zu denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, sind ausführlicher dem Artikel 2 dieser Grundsätze zu entnehmen.
  2. VERARBEITUNGSZWECKE PERSONENBEZOGENER DATEN

    1. Die Verantwortlichen verarbeiten die personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken:
      • Vertragserfüllung und -anbahnung – Erfüllung von Pflichten, die für den Vertriebshändler im Vertrag festgelegt wurden, einschließlich der Verwaltung von Geldbeiträgen des Kunden und sonstiger betroffener Personen aufs zweckgebundene Konto des Kunden zum Kauf der im Konfigurator bearbeiteten Waren sowie Prozesse im Rahmen der Vertragsanbahnung, wie z.B. die Warenkonfiguration und die Erfassung der Kontaktdaten;
      • Erfüllung gesetzlicher Pflichten – Erfüllung von Pflichten, die für Verantwortliche in allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften festgelegt sind (z. B. waffenrechtliche Vorschriften, Steuer- und Rechnungslegungsvorschriften, u. ä.); unter die Erfüllung gesetzlicher Pflichten fällt auch die Übermittlung von Daten und Informationen an die Strafverfolgungsbehörde, bzw. an andere Organe öffentlicher Gewalt gemäß der einschlägigen Rechtsvorschriften;
      • Berechtigte Interessen der Verantwortlichen – Verbesserung der Funktionalität der Plattform, Anpassung, Einstellung, Verbesserung und Entwicklung von Verkaufs- und Handelsstrategien;
      • Direktwerbung – Offerieren von Produkten und Dienstleistungen;
    2. Speicherung von Ergebnissen der Warenkonfiguration aus dem Konfigurator
    3. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu einzelnen Verarbeitungszwecken gemäß Artikel 2.1 sind:
      • Artikel 6(1) Buchst. b) der DSGVO;
      • Artikel 6(1) Buchst. c) der DSGVO;
      • Artikel 6(1) Buchst. f) der DSGVO und sofern gesetzlich eine Einwilligung vorgesehen ist Artikel 6(1) Buchst. a) DSGVO;
      • Artikel 6(1) Buchst. f) der DSGVO und sofern gesetzlich eine Einwilligung vorgesehen ist Artikel 6(1) Buchst. a) DSGVO;
      • Artikel 6(1) Buchst. b) und f) der DSGVO;
  3. ZU VERARBEITENDE PERSONENBEZOGENE DATEN

    1. Die Verantwortlichen verarbeiten folgende personenbezogene Daten:
      Daten betroffener Personen
      Verarbeitungszwecke:
      Identifikations- und Kontaktangaben (vor allem Vorname und Name; Adresse; Telefonnummer)
      Vertragserfüllung, Erfüllung gesetzlicher Pflichten, berechtigtes Interesse der Verantwortlichen, Übersendung der kommerziellen Kommunikation und Ansprechen des Kunden mit weiteren Kaufangeboten.

      E-Mail
      Vertragserfüllung, Erfüllung gesetzlicher Pflichten, Übersendung der kommerziellen Kommunikation und Ansprechen des Kunden mit weiteren Kaufangeboten, Speicherung von Ergebnissen der Warenkonfiguration aus dem Konfigurator.
      Bankverbindung (vor allem Kontonummer, Bankname)
      Vertragserfüllung, Erfüllung gesetzlicher Pflichten, berechtigtes Interesse der Verantwortlichen.
      Angaben zum Vertrag (Vertragsnummer, -datum, u. ä.)
      Vertragserfüllung, Erfüllung gesetzlicher Pflichten.
      Angaben zur Warenkonfiguration
      Vertragserfüllung.

  4. VERARBEITUNGSART PERSONENBEZOGENER DATEN

    1. Personenbezogene Daten betroffener Personen werden von Verantwortlichen in der elektronischen oder Papierform sicher aufbewahrt. Personenbezogene Daten können von Verantwortlichen manuell oder automatisiert verarbeitet werden.
  5. EMPFÄNGER PERSONENBEZOGENER DATEN

    1. Personenbezogene Daten werden lediglich den berechtigten Mitarbeitern der Verantwortlichen zugänglich gemacht.
    2. Personenbezogene Daten des Kunden können vom Betreiber der Plattform anonymisiert werden und aufgrund dieser anonymisierten Daten können aggregierte Berichte erstellt werden, die vor allem an Gesellschaften innerhalb der Gruppe des Betreibers der Plattform übersendet werden.
    3. Die Verantwortlichen sind in gesetzlich festgelegten Fällen berechtigt, bzw. verpflichtet, einige personenbezogene Daten aufgrund gültiger Rechtsvorschriften zum Beispiel der Strafverfolgungsbehörde, bzw. weiteren Organen öffentlicher Gewalt zur Verfügung zu stellen.
  6. ÜBERMITTLUNG DER DATEN IN EIN DRITTLAND

    1. Es werden keine personenbezogenen Daten an Empfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermittelt.
  7. AUFBEWAHRUNGSFRIST PERSONENBEZOGENER DATEN

    1. Die Verantwortlichen bewahren die personenbezogene Daten so lange auf wie es zwingend notwendig ist, um alle Rechte und Pflichten aus dem entsprechenden Vertragsverhältnis sicherzustellen. Darüber hinaus sind die Verantwortlichen verpflichtet, die personenbezogenen Daten aufgrund von verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten für den jeweils gesetzlich festgelegten Zeitraum zu speichern.
    2. Personenbezogene Daten werden von Verantwortlichen je nach dem Verarbeitungszweck für folgende Zeiträume aufbewahrt:
      Verarbeitungszweck
      Aufbewahrungszeit
      Vertragserfüllung
      Während der Vertragslaufzeit und weitere 5 Jahre nach der Vertragsbeendigung, bzw. während des Bestehens von Forderungen des Vertriebshändlers aus dem Vertrag gegenüber dem Kunden (wenn vom Vertriebshändler eine Forderung aus dem Vertrag gegenüber dem Kunden nach der Vertragsbeendigung geführt wird).
      Erfüllung gesetzlicher Pflichten
      Für einen Zeitraum, die in einschlägigen Rechtsvorschriften festgelegt wurde.
      Berechtigtes Interesse des Verantwortlichen
      Für einen Zeitraum, der zum konkreten Verarbeitungszweck zwingend notwendig ist, sofern in besonderen Rechtsvorschriften nicht etwas anderes festgelegt wird.
      Direktwerbung
      Wurde eine Einwilligung erteilt, für den Zeitraum bis zum Widerruf der Einwilligung; Erfolgt die Verarbeitung auf einer gesetzlichen Grundlage für den Zeitraum bis der Verarbeitungszweck entfällt.
      Speicherung von Ergebnissen der Warenkonfiguration aus dem Konfigurator
      30 Tage nach letzter Speicherung von Ergebnissen der Warenkonfiguration.
  8. FREIWILLIGKEIT DER DATENÜBERMITTLUNG

    1. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist gesetzlich nicht verpflichtend. Für den Besuch der Webseite und die Nutzung des Konfigurators sowie für den Abschluss des Vertrages ist die Bereitstellung einiger Daten jedoch erforderlich. Ohne diese Daten sind die Verantwortlichen nicht in der Lage, diese Dienste anzubieten.
  9. AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG

    1. Bei Nutzung der Webseite sowie bei Abschluss des Vertrages erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO und Ihre Daten sind nicht Gegenstand einer Profilbildung (Profiling) im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Sollten die Verantwortlichen diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden Sie hierüber gesondert informiert sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.
  10. RECHTE BETROFFENER PERSONEN

    1. Die betroffene Person hat gemäß der DSGVO im Zusammenhang mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten bestimmte Rechte, die sie bei jedem der Verantwortlichen jederzeit geltend machen kann. Es handelt sich um das Recht (a) auf Zugang zu personenbezogenen Daten, (b) auf Berichtigung ungenauer und auf Ergänzung unvollständiger personenbezogener Daten, (c) auf Löschung personenbezogener Daten, wenn sie nicht mehr für Zwecke notwendig sind, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, bzw. wenn festgestellt wird, dass sie rechtswidrig verarbeitet wurden, (d) auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten, (e) auf Datenübertragbarkeit und (f) auf Widerspruch, nach dessen Anerkennung die Verarbeitung personenbezogener Daten beendet wird, sofern nicht nachgewiesen wird, dass zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung bestehen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, vor allem wenn es dabei um die allfällige Verfolgung der Rechtsansprüche geht, und (g) sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren – die für die Verantwortlichen zuständige Aufsichtsbehörde ist: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 18, 91522 Ansbach.
      • Recht auf Zugang zu personenbezogenen Daten: Wenn Sie wissen möchten, ob Ihre personenbezogene Daten von den Verantwortlichen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, hierüber Auskunft zu erlangen. Falls ja, haben Sie das Recht, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten, vorausgesetzt, dass dadurch nicht die Rechte oder Freiheiten Dritter beeinträchtigt werden. Bei wiederholten Gesuchen sind die Verantwortlichen berechtigt, eine angemessene Gebühr für die Kopie ausgehändigter personenbezogener Daten zu berechnen.
      • Recht auf Berichtigung ungenauer und auf Ergänzung unvollständiger personenbezogener Daten: Wenn Sie vermuten, dass von den Verantwortlichen ungenaue oder unvollständige personenbezogene Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden, haben Sie das Recht, deren Berichtigung und Ergänzung zu verlangen. Die Berichtigung oder Ergänzung wird von Verantwortlichen unverzüglich vorgenommen, jedoch jeweils unter Berücksichtigung ihrer technischen Möglichkeiten.
      • Recht auf Löschung: Wenn Sie um die Löschung Ihrer personenbezogener Daten bitten, werden Ihre personenbezogenen Daten von den Verantwortlichen gelöscht, sofern (i) sie nicht mehr für die Zwecke notwendig sind, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, (ii) die Verarbeitung unrechtmäßig ist, (iii) Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen und keine berechtigten Gründe für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vorliegen, oder (iv) die gesetzliche Pflicht es den Verantwortlichen auferlegt.
      • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten: Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, von den Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu fordern. In diesem Fall verarbeiten die Verantwortlichen die personenbezogenen Daten – von der Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person.
      • Recht auf Datenübertragbarkeit: Wenn Sie möchten, dass Ihre personenbezogenen Daten, die von den Verantwortlichen aufgrund Ihrer Einwilligung oder aufgrund eines Vertrags verarbeitet werden, an Sie, bzw. an einen Dritten übertragen werden, können Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen. Sofern die Ausübung dieses Rechtes eine negative Auswirkung auf Rechte und Freiheiten Dritter hat, können die Verantwortlichen Ihrem Gesuch nicht stattgeben.
      • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, die zum Schutz berechtigter Interesse der Verantwortlichen verarbeitet werden, einzulegen. Sollten die Verantwortlichen kein zwingend berechtigtes Interesse an der Verarbeitung nachweisen, das die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegt, wird die Verarbeitung aufgrund des Widerspruchs unverzüglich beendet. Sofern sich der Widerspruch gegen die Zusendung von Direktwerbung richtet, ist möglichst der entsprechende Verweis am Ende des Newsletters zu verwenden, um sich vom Verteiler des Newsletters abzumelden.
    2. Informationen im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten werden unter der E-Mail-Adresse [email protected] zur Verfügung gestellt. Dieselben Kontaktangaben können von Ihnen auch zur Geltendmachung Ihrer Rechte genutzt werden. Die Verantwortlichen behalten Sich das Recht vor, die Identität der betroffenen Person, von der die oben genannten Rechte geltend gemacht werden, auf angemessene Weise zu überprüfen.
  11. WIRKSAMKEIT

    1. Diese Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten sind ab dem 25.9.2020 wirksam.
  1. EINFÜHRUNG

    1. Dieses Dokument regelt die Grundsätze der Verwendung von Cookies seitens der Gesellschaft ZBROJOVKA BRNO, s. r. o. mit Sitz: Lazaretní 1/7, Zábrdovice, 615 00 Brno, Tschechische Republik, Id.-Nr.: 269 28 787, eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts in Brno, Abteil C, Einlage Nr. 45994 („Betreiber der Plattform“) und seitens der Gesellschaft CSC Arms Division GmbH mit Sitz: Rudolf-Braas-Str. 20, D-63150 Heusenstamm, Germany, Id.- Nr.: DE326760380, eingetragen HRB15323 in Aschaffenburg, („Vertriebshändler“ und gemeinsam mit dem Betreiber der Plattform auch „Betreiber“ genannt) auf der Webseite https://www.czconfigurator.com/de/ („Webseite“) und auf Webseiten Dritter, die den Betreibern personenbezogene Daten zur Verfügung stellen („Grundsätze“).




    2. Die Aufgabe dieser Grundsätze ist es, die Nutzer der Webseite ordnungsgemäß über die Verwendung von Cookies aufzuklären sowie sie über ihre Möglichkeiten zu informieren, der Verwendung von Cookies zuzustimmen oder diese abzulehnen.
    3. Diese Grundsätze beschreiben gemeinsam mit den Grundsätzen der Verarbeitung personenbezogener Daten, wie personenbezogene Daten der Nutzer auf der Webseite mittels Cookies von den Betreibern erhoben und verarbeitet werden.
    4. Im Rahmen dieser Grundsätze umfasst der Begriff „Cookies“ Cookie-Dateien sowie weitere ähnliche Technologien (z. B. Pixel Tags, Websignale oder Gerätekennungen), die dazu dienen, beim Besuch von Nutzern auf dieser Website automatisch Informationen über diese zu sammeln. Die auf diese Weise gesammelten Informationen können IP Adresse, Typ des Web- Browsers, Betriebssystem, verlinkte URL, Informationen über Aktivitäten auf der Webseite sowie Daten und Zeiten einzelner Besuche der Webseiten enthalten.
  2. BEGRIFFSBESTIMMUNG UND ZWECK VON COOKIES

    1. Cookies sind kleine Dateien in Ihrem Browser, die zur Speicherung und Annahme von Kennungen und weiteren Informationen über Computer, Telefonapparate und anderen Geräten dienen, die zum Zugang zur Webseite genutzt werden. Cookies helfen somit, angebotene Dienste zu erbringen, zu schützen und zu verbessern.
    2. Cookies haben insbesondere die nachfolgenden Eigenschaften:
      • Sie dienen zur effektiven Navigation auf der Webseite, zur Personalisierung, Speicherung von Vorwahlen und allgemein zur Verbesserung des Nutzerlerbnisses von der Webseite; und
      • Sie ermöglichen zu unterscheiden, ob der jeweilige Nutzer die Webseite in der Vergangenheit bereits besucht hat oder ob er ein neuer Besucher ist, und sie helfen bei der Erfassung von Statistiken über die Besucher der Webseite.
    3. Einige der Cookies werden von Betreibern ausschließlich dann verwendet, wenn der Nutzer der Webseite sein Einverständnis mit der Verwendung von Cookies gemäß Artikel 5.1 dieser Grundsätze erklärt hat.
    4. Konkrete Zwecke, zu denen Cookies verwendet werden, sind dem Artikel 4 dieser Grundsätze unten zu entnehmen.
  3. ARTEN VON COOKIES

    1. Cookies können gundsätzlich nach mehreren Kriterien in verschiedene Gruppen unterteilt werden:
      • Cookies können nach ihrem Verwender wie folgt unterschieden werden:
        • First party cookies stammen unmittelbar vom Betreiber der Webseite oder Skripten auf derselben Domäne. Sie dienen regelmäßigder Sicherstellung grundlegender Funktionsfähigkeiten der Webseite;
        • Third party cookies stammen von Drittanbietern, die diese auf der Webseite platzieren, um Inhalte, wie z. B. Werbungen, Bilder oder Videos auf der besuchten Webseite zu platzieren.
      • Cookies können nach ihrer Verwendungsdauer wie folgt unterschieden werden:
        • Session-Cookies sind nicht dauerhaft, sondern werden gelöscht sobald der Nutzer nach seiner Sitzung den Browser schließt. Diese Cookies sind zur ordnungsgemäßen Funktionsfähigkeit von Webseiten oder zugeordneten Anwendungen notwendig;
        • Persistent Cookies werden zur einfacheren und bequemeren Orientierung auf Webseiten (z. B. einfachere und schnellere Navigation) verwendet. Diese Cookies bleiben über einen längeren Zeitraum im Browser erhalten, bzw. bis sie manuell entfernt werden. Die Dauer dieses Zeitraums kann von gewählten Einstellungen des Web-Browsers abhängen.
      • Nach dem Verwendungszweck können Cookies wie folgt unterschieden werden:
        • Zwingend notwendige (unerlässliche) Cookies sind zum Betrieb von Webseiten notwendig. Dazu gehören zum Beispiel Cookies, die dem Nutzer die Anmeldung in gesicherte Bereiche der Webseite ermöglichen. Diese Cookies sammeln keine Informationen über Nutzer, die zu Marketingzwecken oder zur Speicherung von Informationen über andere besuchte Webseiten genutzt werden könnten;
        • Leistungs-/Statistik-Cookies werden zur Verbesserung der Funktionsweise von Webseiten verwendet. Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie diese Webseiten von Besuchern genutzt werden, z. B. welche Seiten von Besuchern am öftesten besucht werden und ob sie Fehlermeldungen von den Webseiten erhalten. Leistungs-Cookies ermöglichen die Erfassung und Ermittlung der Zahl von Seitenbesuchern, was wiederum die Überwachung ermöglicht, auf welche Weise diese Webseiten von Besuchern genutzt werden. Diese Cookies sammeln keine Informationen, welche die persönliche Identifikation des Nutzers ermöglichen. Die mittels dieser Cookies gesammelten Informationen sind aggregiert und anonym;
        • Funktions-Cookies erleichtern die Bedienung und verbessern Funktionen der Webseite. Sie werden zur Aktivierung konkreter Funktionen der Webseiten (z. B. Videowiedergaben) sowie zu deren Einstellungen nach der Wahl des Nutzers (z. B. Sprache) verwendet. Funktions-Cookies dienen darüber hinaus zur Speicherung von Präferenzen beim nächsten Besuch der Webseite. Sie sammeln jedoch keine Informationen, durch die der Nutzer identifiziert werden könnte;
        • Marketing-Cookies werden zum Tracken von Präferenzen sowie zur Übersendung von Werbenachrichten gemäß diesen Präferenzen verwendet.
  4. VERWENDETE COOKIES

    1. Auf der Webseite werden folgenden Arten von Cookies verwendet:
      Bezeichnung
      Herausgeber
      Zweck
      Dauer
      _dc_gtm_UA-xxxx9325-1
      Google
      Diese Cookie-Datei erhebt anonym statistische Daten für Google Tag Manager über das Verhalten der Besucher auf der Webseite. Klicken Sie hier, um Cookie zu verbieten.

      1 Minute
      _ga
      Google
      Diese Cookie-Datei erhebt anonym statistische Daten über das Verhalten der Besucher auf der Webseite. Klicken Sie hier, um Cookie zu verbieten.
      730 Tage
      _gid
      Google
      Diese Cookie-Datei erhebt anonym statistische Daten über das Verhalten der Besucher auf der Webseite. Klicken Sie hier, um Cookie zu verbieten.
      1 Tag
      _hjIncludedIn Sample
      HotJar
      Diese Cookie-Datei hilft dabei, das Verhalten der Besucher auf der Webseite zu verstehen, wobei Mausbewegungen, - klicks u. ä. während des Besuchs der Webseite anonym überwacht werden. Klicken Sie hier, um Cookie zu verbieten.
      während des Besuchs
      _first_pageview
      Google
      Diese Cookie-Datei bietet auf der Startseite Informationen über Cookies. Klicken Sie hier, um Cookie zu verbieten.
      10 Minuten
      leady_session_id
      Leady
      Diese Cookie-Datei kann Firmenbesucher unterscheiden. Darüber hinaus kann sie Ihre Gesellschaft bestimmen, nicht jedoch Sie persönlich, wobei sie ausschließlich mit öffentlichen Daten arbeitet.
      während des Besuchs

  5. EINWILLIGUNG UND EINSTELLUNGEN DES BROWSERS

    1. Die Verwendung von Cookies erfordert die Einwilligung des Nutzers, die von ihm dadurch erteilt wird, dass entsprechendes Feld beim Besuch der Webseite angekreuzt wird oder sein Web-Browser entsprechend eingestellt wird. Erteilt der Nutzer seine Einwilligung zur Verwendung von Cookies nicht, aktivieren die Betreibern in Bezug auf den Nutzer keine Cookies, es sei denn diese sind für die Funktionsfähigkeit dr Webseite notwendig.
    2. Die Einstellungen des Browsers können jedoch vom Nutzer jederzeit geändert werden und die Verwendung von Cookies kann von ihm verweigert/weggenommen oder zugelassen werden. Das konkrete Vorgehen ist bei einzelnen Browsern unterschiedlich, weitere Informationen entnehmen sie der Hilfe Ihres Browsers. Für die am meisten verbreiteten Web-Browser sind es:
    3. Wenn Sie ihre Einwilligung zum Setzen der Cookies verweigern bzw. widerrufen, können dadurch Funkrionen der Website oder einiger Dienste nur eingeschränkt nutzbar sein, was sich negativ auf Ihr Nutzererlebnis auswirken kann. Bereiche der Webseite, wo Inhalte und damit zusammenhängende Cookies Dritter genutzt werden könnten, sind in diesem Fall ebenfalls nicht verfügbar.
  6. WEITERGABE VON INFORMATIONEN

    1. Die über Ihre Bewegung auf der Webseite erworbenen Informationen können von Betreibern an Dritte weitergegeben werden, um die Webseite zu verwalten oder um Marketingaktivitäten im Namen der Betreiber durchzuführen.
  7. NÜTZLICHE LINKS

    1. Es bestehen einige Anwendungen Dritter, die es ermöglichen, Cookies zu blockieren oder zu verwalten. Der Nutzer kann über diese Anwendungen sowie über die Löschung seines Browser- Verlaufs Cookies löschen, die vorher in seinem Gerät gespeichert wurden.
    2. Nähere Informationen über Anwendungen, mit denen Cookies blockiert oder verwaltet werden können, finden Sie auf den nachfolgenden Webseiten:
    3. Sollten Sie irgendwelche Fragen zu Cookies haben, können Sie sich mit uns unter der E-Mail-Adresse [email protected] in Verbindung setzen.
  8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

    1. Die Betreiber sind berechtigt, diese Grundsätze jederzeit einseitig zu ändern oder zu ergänzen. Bei einer Änderung dieser Grundsätze werden entsprechende Änderungen von Betreibern ausreichend vorab und auf eine geeignete Weise den Nutzern so angezeigt, dass die Nutzer objektive Möglichkeit dazu haben, sich damit vertraut zu machen.
    2. Diese Grundsätze treten in Kraft und werden wirksam am 25.9.2020.

Verarbeitung personenbezogener Daten

Verantwortlicher für personenbezogene Daten:

Česká zbrojovka a.s., Sitz: Svat. Čecha 1283, 688 27 Uherský Brod
Leiter der Abteilung Marketing und Kundenbetreuung, E-Mail: [email protected]

Sie erklären sich hiermit einverstanden, dass Česká zbrojovka a.s. (der „für die Verarbeitung Verantwortliche“) zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 zum Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (DSGVO) unter den folgenden Bedingungen berechtigt ist.

Der Zweck der Verarbeitung ist:

  1. das Versenden von Werbebotschaften im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit von Česká zbrojovka a.s. auf Antrag der betroffenen Person.
  2. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten im Umfang Ihrer E-Mail-Adresse verarbeiten, und so lange aufbewahren, wie Sie daran interessiert sind, dass wir Ihnen Werbebotschaften senden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie auf den entsprechenden Link in einer der gesendeten Werbebotschaften klicken.

Zu diesem Zweck verarbeitete personenbezogene Daten werden nicht an andere Empfänger als den E-Mail-Dienstleister weitergegeben, der in einem Vertragsverhältnis mit Česká zbrojovka a.s. steht. Dieser hat sich verpflichtet, persönliche Daten mindestens auf dem in diesem Dokument vorgeschriebenen Niveau zu schützen.

Sie haben das Recht:

  1. Ihre Einwilligung jederzeit durch eine schriftliche Mitteilung an den für die Verarbeitung Verantwortlichen zu widerrufen;
  2. Zugang zu Ihren persönlichen Daten anzufordern,
  3. die Berichtigung ungenauer oder falscher personenbezogener Daten zu beantragen (falls Sie der Ansicht sind, dass die verarbeiteten personenbezogenen Daten ungenau oder falsch sind),
  4. die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder alternativ die Begrenzung der personenbezogenen Daten zu beantragen;
  5. eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen.

Ihre Anfragen sind stets ordnungsgemäß zu bewerten und gemäß den einschlägigen Bestimmungen der Allgemeinen Datenschutzverordnung zu bearbeiten.

BEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER WEBSEITE („Bedingungen“)

  1. EINFÜHRUNG

    1. Dieses Dokument regelt Bedingungen für die Nutzung der Webseite https://www.czconfigurator.com/de/ („Webseite“) sowie des dort angebotenen Dienstes, der die Auswahl und Bearbeitung von Waren ermöglicht („Konfigurator“). Betreiber des Konfigurators und der Webseite ist die Gesellschaft ZBROJOVKA BRNO, s. r. o. mit Sitz: Lazaretní 1/7, Zábrdovice, 615 00 Brno, Tschechische Republik, Id.-Nr.: 269 28 787, eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts in Brno, Abteil C, Einlage Nr. 45994 („Betreiber“).
  2. BEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER WEBSEITE

    1. Von Besuchern der Webseite wird zur Kenntnis genommen, dass die Webseite ausschließlich für die fachkundige Öffentlichkeit im Bereich Schusswaffen und Munition vorgesehen ist. Zur fachkundigen Öffentlichkeit im Bereich Schusswaffen und Munition gehören vor allem Personen, die Besitzer einer Waffenbesitzkarte bzw. einer waffenrechtlichen Erwerbserlaubnis sind, bzw. andere Personen mit Fachkenntnissen über Rechtsvorschriften, die den Bereich Schusswaffen und Munition betreffen, insbesondere das Waffengesetz (WaffG) einschließlich der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Waffengesetz (WaffVwV) in der jeweils geltenden Fassung, oder Personen, die ihre unternehmerische Tätigkeit im Bereich Schusswaffen und Munition ausüben, bzw. akademisch tätige Personen, die ihre Tätigkeit im Bereich Schusswaffen und Munition ausüben („fachkundige Öffentlichkeit“).
    2. Von Besuchern der Webseite wird darüber hinaus zur Kenntnis genommen, dass die Webseite ausschließlich für Personen vorgesehen ist, die zur fachkundigen Öffentlichkeit gehören und vor dem Besuch der Webseite das Alter von 18 Jahren vollendet haben.
    3. DURCH DAS KLICKEN AUF DAS ENTSPRECHENDE FELD VOR DEM BESUCHEN DER WEBSEITE BESTÄTIGEN SIE, DASS SIE DAS ALTER VON 18 JAHREN VOLLENDET HABEN, ZUR FACHKUNDIGEN ÖFFENTLICHKEIT GEHÖREN UND MIT DIESEN BEDINGUNGEN EINVERSTANDEN SIND.
    4. GEHÖREN SIE NICHT ZUR FACHKUNDIGEN ÖFFENTLICHKEIT UND HABEN SIE ZUM ZEITPUNKT DES BESUCHS DER WEBSEITE DAS ALTER VON 18 JAHREN NICHT VOLLENDET, SIND SIE NICHT BERECHTIGT, DIESE WEBSITE ZU NUTZEN.
  3. BEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER WEBSEITE

    1. Die Webseite besteht aus zwei selbständigen, doch technisch, visuell und benutzerbezogen verknüpften Plattformen – Konfigurator und E-Shop.
    2. Der Konfigurator ermöglicht den Besuchern der Webseite, Schusswaffen der Kategorie B auszuwählen und aus einer Reihe vorgegebener Möglichkeiten virtuelle Änderungen an diesen vorzunehmen. Der Konfigurator ermöglicht unter anderem die Speicherung der vom Kunden erstellten virtuellen Konfiguration, das Teilen des Links zu dieser Konfiguration über soziale Netzwerke oder über E-Mail sowie die Verbindung zum E-Shop zwecks Bestellung der konfigurierten Ware.
    3. Von Besuchern der Webseite wird zur Kenntnis genommen, dass der Inhalt der Webseite, als auch virtuelle Konfigurationen ausschließlich für die fachkundige Öffentlichkeit und für Personen über 18 Jahre vorgesehen sind, deshalb dürfen Links zu gebildeten virtuellen Konfigurationen mit keinen anderen Personen geteilt werden als mit fachkundiger Öffentlichkeit, die gleichzeitig älter als 18 Jahre ist.
    4. Von Besuchern der Webseite wird zur Kenntnis genommen, dass der Inhalt der Webseite und die Abbildungen der Waffen innerhalb der Visualisierung im Konfigurator illustrativ sind. Obwohl der Betreiber der Plattform bemüht ist, dass die Waffenvisualisierungen und deren Zubehör im Konfigurator möglichst realitätsnah dargestellt sind, können die Waffenvisualisierungen und deren Zubehör von den tatsächlichen Waffen und deren Zubehör abweichen (z. B. Farbton, genaue Form, Größe, u. ä.). Auch das Gerät, das vom Besucher beim Besuch der Webseite benutzt wird, kann einen Einfluss auf die Abbildungen der Waffenvisualisierungen und deren Zubehör haben, wie z. B. Bildschirmqualität und -auflösung des Gerätes.
    5. Über den E-Shop können Besucher des Konfigurators Waffen bei der Gesellschaft CSC Arms Division GmbH mit Sitz: Rudolf-Braas-Str. 20, D-63150 Heusenstamm, Germany, Id.-Nr.: DE326760380, eingetragen HRB15323 in Aschaffenburg, („Vertriebshändler“ und gemeinsam mit dem Betreiber der Plattform auch „Betreiber“ genannt) auf der Webseite https://www.czconfigurator.com/de/ („Webseite“) und auf Webseiten Dritter, die den Betreibern personenbezogene Daten zur Verfügung stellen („Grundsätze“).
    6. Der Betreiber bemüht sich, eine möglichst unterbrechungsfreie Nutzung der Website sicherzustellen. Pflege- und Wartungsarbeiten sowie äußere Einflüsse und höhere Gewalt können zu einem zeitweisen Ausfall der Website führen. Ein solcher Ausfall gilt nicht als Beeinträchtigung der allgemeinen Verfügbarkeit.
    7. Der Inhalt der Webseite und deren einzelne Funktionalitäten können ohne jeglichen Hinweis jederzeit geändert oder entfernt werden.
    8. Von Besuchern der Webseite wird zur Kenntnis genommen, dass die Nutzung der Webseite auf eigene Gefahr des Besuchers erfolgt. Der Betreiber haftet vor allem nicht für den technisch bedingten Ausfall des Internets bzw. des Zugangs zum Internet.
  4. RECHTE DES GEISTIGEN EIGENTUMS

    1. Von Besuchern der Webseite wird zur Kenntnis genommen, dass diese Website Daten und Informationen aller Art beinhaltet, die marken- und/oder urheberrechtlich zugunsten des Betreibers oder im Einzelfall auch zugunsten Dritter geschützt sind. Jegliche Verwendung der auf der Webseite verfügbaren Urheberwerke ist ohne ausdrückliche schriftliche Berechtigung des Urhebers oder des Vollstreckers von Vermögensurheberrechten untersagt.
    2. Durch diese Bedingungen wird den Besuchern der Webseite keine Einwilligung oder andere Berechtigung zur Verwendung der auf Webseiten benutzten Marken oder Urheberwerke erteilt.
  5. SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN

    1. Von Besuchern der Webseite wird zur Kenntnis genommen, dass es zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten während ihres Besuches der Webseite kommt. Die Verarbeitung personenbezogener Daten wird in Grundsätzen der Verarbeitung personenbezogener Daten geregelt und die Verwendung der Cookie-Dateien wird in Grundsätzen der Verwendung von Cookies geregelt.
    2. Durch Erklärung des Einverständnisses mit diesen Bedingungen und durch das Betreten der Webseite wird von Besuchern bestätigt, dass sie sich mit Grundsätzen der Verarbeitung personenbezogener Daten und mit Grundätzen der Verwendung von Cookies vertraut gemacht haben.
  6. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

    1. Jegliche Verhältnisse, die im Zusammenhang mit dem Betreten der Webseite seitens des Benutzers entstehen, richten sich nach der Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland.
    2. Der Betreiber ist nach eigenem Ermessen berechtigt, diese Bedingungen jederzeit zu ändern. Die aktuelle gültige Version der Bedingungen ist vor dem Betreten der Webseite seitens des Benutzers, als auch an entsprechender Stelle auf der Webseite erreichbar.
  7. KONTAKT

    1. Besucher der Webseite können sich bei allfälligen Fragen bezüglich dieser Bedingungen mit dem Betreiber per E-Mail unter: [email protected]; telefonisch unter: +420 703 170 300; per Post an der Adresse: ZBROJOVKA BRNO, s. r. o., Lazaretní 1/7, Zábrdovice, 615 00 Brno, Tschechische Republik in Verbindung setzen.
  8. STREITBEILEGUNG

    1. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr
    2. Der Betreiber grundsätzlich nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Kontaktdaten

Tel.:+420 703 170 300 E-Mail:[email protected] www:www.czub.cz/de

Rechnungsdaten

ZBROJOVKA BRNO, s.r.o.
Tochtergesellschaft von Česká zbrojovka a.s.
Lazaretní 1/7
CZ-615 00 Brno - Zábrdovice

Ident.-Nr.: 26928787
USt.-IdNr.: CZ26928787

Eingetragen im Handelsregister bei Landesgericht in Brno unter 45994.